Engagements-Archiv

aktuelle Shows
Les Misérables © by Stage Holding
Jesus Christ Superstar © by Oper Halle
Dracula, Plakat St. Gallen
Jesus Christ Superstar, Plakat Domfestspiele Erfurt

Les Misérables © by Cameron Mackintosh
Der Mann von La Mancha
Jesus Christ Superstar © by Theater Regensburg
Vom Geist der Weihnacht
Les Misérables © by Cameron Mackintosh Diana
The Scarlet Pimpernel © by Oper Halle

Jesus Christ Superstar
ChristO Scarlet Baden
Jesus Christ Superstar Ulm
Elisabeth, Spotlight Musicals Chess Evita
Jesus Christ Superstar Flensburg


Jekyll&Hyde

Children of Eden

Jesus Christ Superstar Darmstadt
Darmstadt


Les Mis Innsbruck

Innsbruck


Aida




Shylock




Konzerte My musical life





Walküre Darmstadt





Evita Neustrelitz





Jesus Christ Superstar Hof


2012/2014

Friedrich-Mythos und Tragoedie


2013/2014

Jesus Christ Superstar Baden

Baden


2012-2015

Dracula Pforzheim

2013-2015

Rocky Horror Show


WLT

2014

Der große Houdini


2014/2015

Chess Pforzheim

Pforzheim


2015

Rocky Horror Show Hof

Hof



2014/2015

Casanova Dessau




2015

Paradise of Pain Saarbrücken


2016

Einstein Hof

2015


Rocky Horror Show Saarbrücken
Saarbrücken

2015/2016


Chess Chemnitz
Chemnitz

2016


JCS Basel
Basel

2016


Evita Oldenburg
Oldenburg


2016/2017

Jekyll Hyde
Jekyll & Hyde
Greifswald/Stralsund

2017

Candide Pforzheim



2017

Shylock Pforzheim
Pforzheim
2017

Sternstunden 3

Sternstunden 3

2017

Dracula Nordhausen

Nordhausen


2017/2018

Oliver!




2018

Elegies



2019


Jesus Christ Vorpommern
Stralsund/Greifswald

2019


Jesus Christ Superstar Augsburg



JESUS CHRIST SUPERSTAR
Staatstheater Augsburg



Chris Murray als Judas in Augsburg

Rockoper von Andrew Lloyd Webber (Musik) und Tim Rice (Gesangstexte)
Deutsch von Anja Hauptmann



Der gerade erst 22-jährige Andrew Lloyd Webber landete 1971 mit der Uraufführung seiner Rockoper »Jesus Christ Superstar« in New York einen großen Erfolg. Trotz heftiger Widerstände verschiedener christlicher Gruppierungen war die Originalinszenierung 720 Mal am Mark Hellinger Theatre in New York zu erleben. 1973 folgte die Verfilmung, die für zahlreiche Oscars und Golden Globes nominiert wurde. Hits wie »I Don’t Know How to Love Him«, »I Only Want to Say« oder Herodes’ Song »Try It And See« sprechen für sich selbst, aber das Werk erzielt insbesondere in der szenischen Umsetzung seine Wirkungskraft. Der Autor Tim Rice, der neben Texten für Musicals auch an den Drehbüchern der Disney-Filme »Aladdin« und »Der König der Löwen« mitgearbeitet hat, verfasste in Anlehnung an die Evangelien die Handlung, die die letzten sieben Tage von Jesus’ Lebens umfasst. Dabei stellt er Jesus den desillusionierten Judas als Erzähler gegenüber, der auch seine Missbilligung der Beziehung zwischen Maria Magdalena und Jesus offen ausspricht. Die Passionsgeschichte von letztem Abendmahl über Verrat im Garten Getsemani und Verhör durch Pontius Pilatus bis zu Kreuzweg und Tod am Kreuz wird durch Judas‘ zweifelnden Blick konterkariert, was zu einer heutigen, dialektischen Sicht auf den Star Jesus Christ führt.

In packenden Rhythmen und berührenden Melodien erzählt Webbers Musical über die Geburt einer Weltreligion die Geschichte von menschlichen Träumen und Sehnsüchten ebenso wie von der Gefahr des Glaubens, der zum Fanatismus wird.


Creative Team:

Musikalische Leitung: Ivan Demidov
Inszenierung: Cusch Jung
Bühne: Karel Spanhak
Kostüme: Aleksandra Kica
Chor: Carl Philipp Fromherz




neuTermine mit Chris Murray als Judas: :


Samstag, 27.07.2019, 20.30 Uhr
Sonntag, 28.07.2019, 20.30 Uhr




Kalender zur Planungshilfe
(Java Script)


 


Theater Augsburg
Theater Augsburg

Karten:
Besucherservice des Theaters Augsburg
in der Bürger- und Tourist-Information am Rathausplatz 1
86150 Augsburg
Mo, Di, Mi, Fr: 9.00–17.00Uhr Do: 9.00 Uhr–17.30 Uhr Sa: 10.00–17.00 Uhr
Tel. (0821) 324 49 00

neu Achtung: Der Vorverkauf hat begonnen!




Tickets online:

Ticketshop







Das Copyright für die Texte und Grafiken auf dieser Seite liegt beim Staatstheater Augsburg.